Stapelbare Holz-Stamperl drechseln – mit Skizze und Drache!

0

Wollt ihr was nützliches und stapelbares drechseln, basierend auf einem einfachen Muster? Dann sind die Holz-Stamperl das richtige für euch (und ihr könnt den Drachen-Aspekt komplett ignorieren!). Getränkebehälter an der Drechselbank sind nicht unbedingt neu, aber diese hier sind einfach zu lagern, denn sie stapeln! Noch dazu sind sie einfach an ein Thema anzupassen, und ihr könnt sie so drechseln wie es euch am liebsten ist – die Technik dazu funktioniert trotzdem!

Schaut euch das Video an, und lest dann mehr über die Planung und über denkbare Finishes!

Planung der Holz-Stamperl

Hier findet ihr die Skizze zu diesem Projekt, in der ich hauptsächlich die nötige Form ausgearbeitet habe um die Stamperl möglichst wiederholend stapeln zu können. Papier ist für die Umsetzung solcher Ideen besonders praktsch, da man sie schneller skizzieren und testen kann als am Computer. Zumindest wenn nicht sehr geübt darin ist in 3D zu konstruieren – und in dem Fall braucht man dazu wahrscheinlich auch kein Papier.

Skizze für die Holz-Stamperl

Auf der rechten Seite seht ihr dann den Ablaufplan, den ich mir für die gewählte Form zurechtgelegt habe. Das ist auch die Skizze die ich im Video erwähnt aber nicht gezeigt habe. Vielleicht inspiriert sie euch ja genauso dazu, selbst ein paar Stamperl zu drechseln.

 

Oberflächenveredelung

Da die Holz-Stamperl als Trinkgefäße gedacht sind stellt sich natürlich die Frage der Oberflächenbearbeitung. Diese sollte lebensmittelecht sein und wenn möglich nicht nur Wasser sondern auch Alkohol aushalten. Es gibt spezielle als lebensmittelecht eingestufte Oberflächenfinishes auf Harzbasis zu kaufen, aber die sind meistens nicht billig und ehrlichgesagt besitze ich davon keins. Es gibt aber Alternativen.

Eine Möglichkeit wäre es, das Holz „roh“ zu lassen. Da es sich um aus dem Vollen gedrechselte Stamperl handelt ist es theoretisch denkbar, dass die Gefäße reißen, wenn sie zu oft dem Nass-Trocken-Zyklus ausgesetzt sind, aber die Gefahr dafür ist (abhängig vom Holz) eher gering. Da es sich zudem um kleinere Mengen eingefüllter Flüssigkeit handelt und diese oft schnell getrunken wird ist diese Methode auf jeden Fall einen Versuch wert.

Alternativ dazu gibt es verschiedene Öle, die hierfür geeignet sind, sofern man sie ohne Zusätze verwendet. Leinöl ist beispielsweise ein Klassiker unter den Kandidaten, allerdings nur, wenn man keine Leinölfirnis benutzt. Die ist nämlich mit verschiedenen Chemikalien versetzt, die sie im Endeffekt stabiler machen sollen, die man aber auch nicht unbedingt im Essen haben will. Walnussöl wäre eine andere Alternative, aber im Allgemeinen sollte man bei Ölen immer erst den Geschmackstest mit einem einzelnen Stamperl machen. Die meisten Öle brauchen zudem Zeit um fest zu werden.

Gute Erfahrungen gemacht habe ich mit Bienenwachs, mit dem man die Oberfläche einreibt und sie dann mit Heißluft erwärmt, so dass das Wachs schmilzt. Dann kann man es noch einpolieren. Das ist auch den Weg den ich gehen werde, wenn die unbehandelte Variante nicht ausreichen sollte.

Dankle fürs Lesen! Wenn ihr mehr drechseln wollt schaut euch diese Projekte an, und wenn euch gefällt was ihr sehr abonniert meinen Newsletter (auf Englisch) um nichts zu verpassen. Wie immer, denkt daran euch inspirieren zu lassen!

Subscribe and Inspire
your inbox

Subscribe to my newsletter and never miss a project again!

Thank you for subscribing!

Something went wrong...

Share.

About Author

Es ist mir wichtig euch zu inspirieren, egal was ihr tut - Holzarbeit und Basteln, Kochen, oder Rollenspielen und Papiermodelle bauen. Seid inspiriert!

Loading Facebook Comments ...

Leave A Reply

Subscribe and Inspire
your inbox

Subscribe to my newsletter and never miss a project again!

Thank you for subscribing!

Something went wrong...